Startseite
      Startseite                                    Kontakte | Vertretungsplan | Termine Oberstufe

 

Viele neue Gesichter am FGO

Seit Februar arbeitet an unserer Schule eine neue Schulpädagogin, Frau Breyton.
Natürlich haben wir sie gleich zu einem Interview eingeladen.

Sie berichtete uns, dass sie beratend tätig ist   
und Hilfestellungen für Kinder, Lehrer und Eltern anbietet. Das setzt eine gründliche Vorbereitung voraus. Auch eine übersichtliche Dokumentation ihrer Arbeit darf nicht fehlen.
Unsere Schulpädagogin arbeitet gern mit Kindern und Lehrern und sie findet, dass ihr Job täglich neue Überraschungen bringt.
Kürzlich führte Frau Breyton mit der Klasse 6b einen Projekttag zum Thema Mobbing durch, in Klasse 5a ging es um das Projekt Lernklima. Frau Breyton hat noch viel vor am FGO. Es sind weitere Projekte geplant und eine AG Karate soll ins Leben gerufen werden. Karate ist übrigens eins ihrer Hobbys und sie besitzt den schwarzen Gürtel. 

Bisher gefällt es ihr am FGO sehr gut und wir hoffen, dass sie noch lange bleibt und hilft, das eine oder andere Problem anzupacken.

Romy (Klasse 5a) für AG Info

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

Liebe Eltern und Interessierte,


Seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 bin ich, Bianca Metzen (Staatlich anerkannte Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin, B.A.), mit einer vollen Stelle als Schulsozialarbeiterin am Fallstein-Gymnasium tätig. Ich habe ein eigenes Büro im Untergeschoss (neben dem Sprachlabor) und stehe im Rahmen meiner täglichen Präsenz an der Schule den Schülern, Lehrern und Eltern als Ansprechpartner und Vermittlungsinstanz zur Verfügung.

 

Kontaktdaten

Über die Schule

oder direkt:


Ziele von Schulsozialarbeit:

  • Verwirklichung des Rechts junger Menschen auf Förderung ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten

  • Vermeidung bzw. Abbau von Benachteiligungen

  • Zugang der Jugendhilfe zur eigenständigen Lebenswelt Schule

  • Vermeidung von Schulversagen

  • Senkung des vorzeitigen Schulabbruchs

Angebote der Schulsozialarbeit für:


Schülerinnen und Schüler:

  • Prävention, Intervention und Beratung in akuten schulischen Krisensituationen

  • Beratung, insbesondere in schwierigen Lebenslagen und Vermittlung zwischen allen am Entwicklungsprozess des Kindes/Jugendlichen Beteiligten

  • Förderung der sozialen und persönlichen Fähigkeiten der Kinder und Stärkung der Klassengemeinschaft

  • Förderung von Sozialkompetenzen, Konfliktfähigkeit, konstruktiver Konfliktlösungen und Partizipation

  • Angebote im Nachmittagsbereich, z.B. Spiele-AG

Eltern:

  • Vermittlung zwischen Elternhaus und Schule bei Konflikten

  • Beratung und Unterstützung sowie Vermittlung von Hilfen bei allgemeinen Erziehungsfragen

  • Vermittlung von Bildungs- und Freizeitangeboten

Schule:

  • Präventions- und Projektarbeit

  • Mediation (Streitschlichtung)

  • Vernetzung von Schule und Kooperation mit anderen Institutionen


Das Projekt wird gefördert durch: