Startseite
      Startseite                                    Kontakte | Vertretungsplan | Termine Oberstufe

Bekannten Märchen auf der Spur

 

Kürzlich besuchte der Jahrgang Klasse 5 des Fallstein-Gymnasiums Osterwieck (FGO) die Vorstellung „Das kalte Herz“ im Theater Halberstadt.Schon Tage vorher waren die Mädchen und Jungen gespannt darauf, wiedas Märchen, das viele auch in der „gruseligen“ Filmfassung kennen, auf der Bühne umgesetzt wird.Schnell wurden sie mit Peter Munk, dem armen Köhler, bekannt gemacht und merkten, dass der Peter mit seinem Leben gar nicht zufrieden war. Anstatt seine Situation zu akzeptieren und das Beste daraus zu machen, trifft er das Glasmännchen, das ihm als Sonntagskind drei Wünsche schenkt.Diese Möglichkeit nutzt Peter ohne darüber richtig nachzudenken und stürzt ins Verderben. Nur der Holländer-Michel kann ihn angeblich noch retten. Als Preis muss ihm Peter sein Herz geben und sich dafür ein steinernes Herz einsetzen lassen. Peters Situation wird dadurch nicht besser, er verliert alles und ist kalt wie ein Fisch.

Da Märchen immer glücklich enden, bekommt der Peter natürlich die Gelegenheit, durch eine List wieder in sein altes Leben zurückzukehren und natürlich auch sein Herz zurückzubekommen.

Die Umsetzung des Kunstmärchens von Wilhelm Hauff, entstanden im Jahr 1827, gefiel den Mädchen und Jungen ausgezeichnet , zumal das Stück überhaupt nicht gruselig war. Die Schauspieler und Schauspielerinnen agierten überzeugend und bauten auch moderne Elemente ein, das kam bei den Zuschauerinnen und Zuschauern gut an.

Wie bereits im Vorfeld wird das Märchen auch nach der Vorstellung im Unterricht besprochen werden und passt somit gut in die laufende Stoffeinheit

„Märchen aus aller Welt“.

Die Schülerinnen und Schüler des FGO wünschen sich auch für das Jahr 2019

gelungene Theaterstücke, die sie gern besuchen würden.

 

AG INFO FGO